02 Jul

Picknick-Planung, was benötigt man alles…und gewinne ein Nussriegel-Paket von „foodloose“ als Picknick-Snack!

So einige tolle Picknick-Ideen haben wir hier in den letzten zweieinhalb Wochen bereits gesehen! Vorschläge für herzhafte Speisen, süße Nachspeisen und auch Getränke. Aber wie kommt man auf all diese Ideen und welche Dinge sind für die Planung eines Picknicks noch wichtig? Um hier ein wenig Hilfestellung zu leisten habe ich mir zu diesem Thema und einigen Planungsaspekten zum Picknick ein paar Gedanken gemacht und aufgeschrieben.

Zudem werde ich in diesem Post unterstützt von foodloose-Nussriegel, von denen Ihr am Ende des Posts ein Nussriegel-Paket für’s Picknick gewinnen könnt! Denn für’s Picknick muss man nicht immer unbedingt alles selbst zubereiten. Wenn’s mal spontan sein soll, dann kann man auch gerne auf gute gekaufte Produkte, wie z.B. Nussriegel als Snack für Zwischendurch oder gutes Brot vom Bäcker zurückgreifen.

Picknick = eine Mahlzeit die meist im Freien eingenommen wird, meistens gemeinschaftlich in einer Gruppe und oft Verbunden mit einem Auslug! (Quelle: Wikipedia)

wpid-Picknick_foodloose_1-2014-07-2-07-00.jpg

Picknick unter Freunden, aber wo?

Picknicken kann man eigentlich überall, auf der Wiese, im Wald, am See oder am Meer im Sand, wichtig ist nur das es eine öffentliche Fläche ist und als Picknickplatz genutzt werden darf. Privatgelände, abgesperrte Gelände und Naturschutzgebiete sind für ein Picknick absolut Tabu! Feuer machen ist ebenfalls nur auf ausgeschilderten Grillplätzen erlaubt, es darf nicht einfach auf einer Wiese ein Feuer angezündet werden. Zudem ganz wichtig: Keinen Müll und keine Zigarettenkippen hinterlassen, am besten immer einen Abfallbeutel mit zum Picknick nehmen.

Planung, und zwar nicht alleine sondern gemeinsam!

Wenn Ihr zu vielen Personen picknicken geht, dann plant das Picknick gemeinsam, teilt Rezepte auf und besprecht kurz, wer für was zuständig ist. So kann jeder etwas zubereiten, besorgen und mitbringen. Nur nicht alles allein machen, das artet nur in Stress aus und davon hat niemand etwas. Macht Euch eine Checkliste welche Utensilien benötigt werden und wer für was Zuständig ist. Hier ein paar Punkte die ich persönlich für wichtig ansehe:

wpid-Picknick_foodloose_2-2014-07-2-07-00.jpg

Passendes Geschirr, Transportmittel und Sitzmöglichkeiten?

Es sollte nicht das Sonntagsgeschirr sein, das Ihr mit zum Picknick nehmt, aber es muss auch kein Wegwerfgeschirr sein, denkt ein bisschen an die Umwelt. Schaut mal was Ihr zu Hause so in den Schränken habt, sind da vielleicht ein paar billige Teller in der hintersten Ecke vom Schrank, die man für gut nicht mehr benutzen möchte aber für’s Picknick voll und ganz ausreichen würden? Schaut mal, was Ihr noch für Einmachgläser in den Schränken habt, gerade Salate eignen sich prima um sie Portionsweise in Gläschen zu verpacken, denn dann benötigt Ihr vielleicht gar keine Teller. Ist da noch irgendwo altes Besteck, welches man auch nicht mehr „für gut“ benutzt? Rein damit, in den Picknickkorb mit diesen Dingen. Keine Picknickdecke vorhanden? Schaut mal nach einer alten Tischdecke die vielleicht schon in Vergessenheit geraten ist oder nicht mehr wirklich gefällt. Die ist für’s Picknick ausreichend, da können auch mal ein paar Grasflecken drauf kommen. Noch ein paar alte Sitzkissen im Keller? Dann kramt auch die mal hervor, auch perfekt um sich drauf zu setzen ohne das man Angst um eine dreckige Hose haben muss…. Lasst Eurer Phantasie freien Lauf und schaut mal in den hintersten Ecken Eurer Schränke. Gerade bei Geschirr und Besteck finde ich persönlich, je durcheinander gewürfelter und bunter es ist, desto schöner ist es…man kann aus so vielen Dingen tolle Serviermöglichkeiten für’s Picknick zaubern.

Welches Transportmittel Ihr nutzt, hängt ein bisschen von den Temperaturen ab und welche Wege Ihr zu Fuß oder auf dem Fahrrand hinter euch bringen müsst. Ist es wirklich heiß, dann solltet Ihr Kühltaschen mit Kühlakkus verwenden, gerade für Getränke sind diese angebracht. Brot, Kuchen, Kekse etc… müssen nicht gekühlt werden, die können ohne Kühlung transportiert werden. Bei Salaten und Brotaufstrichen müsst Ihr selbst mal überlegen, wie empfindlich die sind und ob sie gekühlt werden müssen. Wichtig ist die Taschen (Körbe) sollten ordentliche Tragegriffe haben und nicht zu schwer werden, am besten vorher mal das Gewicht austesten.

Sitzmöglichkeiten, wie oben bereits geschrieben, alte Decken oder Kissen, oder aber ein paar alte Klapphocker, ansonsten direkt in die Wiese oder auf Baumstümpfe setzen.

Nicht Picknick-Tauglich!

Auf Milchprodukte, Salate mit Milchprodukten oder Mayonnaise sollte für’s Picknick verzichtet werden. Sowie rohes oder rosa gegartes Fleisch und reifer Weichkäse, das birgt alles zu viele Gefahren und könnte schlecht werden wenn es nicht ausreichend gekühlt ist. Sahne-Torten sollten ebenfalls nicht mit zum Picknick genommen werden, bei Kuchen gilt: Trocken- oder Obstkuchen zubereiten oder kaufen.

wpid-Picknick_foodloose_3-2014-07-2-07-00.jpg

Was selbst zubereiten oder etwas einkaufen?

Muss man wirklich alles, was man zum Picknick mitnehmen möchte selbst zubereiten? Man kann doch auf mal auf gekaufte Artikel zurückgreifen, oder nicht? Doch! Aus meiner Sicht kann man das sehr wohl. Auch wenn ich ein Mensch bin, der mittlerweile fast immer alles selbst zubereitet (weil ich dann weiß was drin steckt), es gibt auch sehr gute Produkte, die man ohne Bedenken kaufen kann. Ich greife sehr gerne auf frisches Brot und Brötchen von unserem Biobäcker zurück, weil Zeit auch manchmal Geld ist und man einfach keine Zeit zum Backen hat. Eingelegtes Gemüse, Oliven oder gefüllte Weinblätter sind ebenfalls Kandidaten die man sehr gut in Feinkostläden einkaufen kann. Überlegt Euch also mit Sinn und Verstand, was Ihr lieber und besser selbst zubereitet oder was Ihr vielleicht doch kaufen möchtet, da die Zeit es nicht hergibt oder es Euch dann doch zu aufwendig ist.

Hilfe es regnet, was jetzt?

Alles war so schön geplant, alle Vorbereitungen sind getroffen und jetzt fängt es zwei Stunden vorher an zu regnen, was nun? Rechnen muss man mit so etwas, aber verloren ist dann noch nicht alles. Ausweichmöglichkeiten: gibt es eine Gartenlaube, eine Garage oder einen überdachten Hinterhof im Freundeskreis wo man picknicken kann? Im Notfall kann man das Picknick auch in die Wohnung oder das Haus verlegen, ein paar Tische zusammenstellen und ein Picknick am Esstisch, es wäre doch zu Schade wenn das alles ausfallen würde.

wpid-Picknick_foodloose_4-2014-07-2-07-00.jpg

Und damit Ihr für Euer nächstes Sommer Picknick einen Snack für zwischendurch habt verlose ich ein foodloose-Nussriegel Paket mit 10 Riegeln á 5 unterschiedlichen Sorten für Euer nächstes Sommer Picknick.

Nussriegel von foodloose werden aus Bio-Produkten hergestellt und enthalten nur natürliche Zutaten (keine Aromen, keine Zusatzstoffe, keine Konzentrate und keine Geschmacksverstärker)! Zudem sind alle Nussriegel: Weizenfrei, Laktosefrei, Vegan und frei von Kristallzucker, alle Riegel sind mit Agavendicksaft gesüßt.

Die Nussriegel gibt es in fünf verschiedenen Sorten und Ihr erhaltet zwei Stück pro Sorte:

Delhi Delight (Erdnüsse, Cashews, Korinten, Mango, Ananas, Kokos und Curry)

Frisco Crisp (Erdnüsse, Haselnüsse, Cranberries, Kürbiskerne, Äpfel, Kakao)

Sahara Dragon (Erdnüsse, Mandeln, Physalis, Drachenfrüchte, Ingwer)

Garden Gus To (Erdnüsse, Paranüsse, Sauerkirchen, Aprikosen, Berberitzen, Sesam, Vanille)

Poesie Amelie (Mandeln, Feigen, Walnüsse, Äpfel, Pflaumen, Zimt)

Am liebsten würde ich sie ja gar nicht abgeben und alle behalten und aufessen. 😉 Ich bin ja jetzt schon ganz schön neidisch auf den zukünftigen Besitzer, denn meine persönliche Meinung besagt, die Riegel sind super lecker! Große Nuss- und Mandelstücke, auf denen man so richtig kauen muss, nichts kleingeheckseltes. Schöne große Trockenfruchtstücke, bei denen man die Frucht noch wirklich schmeckt…einfach nur LECKER!

wpid-foodloose-2014-07-2-07-00.jpg

Gewinne ein foodloose-Nussriegel Paket mit 10 Riegeln!

Um an der Verlosung teilzunehmen, hinterlasst bitte ab heute bis zum 06.07.2014 um 24:00Uhr hier einen Kommentar auf meinem Blog und erzählt mir doch kurz und knapp eine kleine Picknick-Geschichte von Euch und warum genau Ihr dieses Nussriegel-Paket gewinnen müsst!

Was sein muss, muss sein, hier das Kleingedruckte:

  • Teilnahmeberechtigt sind volljährige, natürliche Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme einen ständigen Wohnsitz in Deutschland haben.
  • Personen unter 18 Jahre dürfen nur mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten teilnehmen.
  • Nur Einträge die vor dem Teilnahmeschluss abgegeben werden können berücksichtigt werden. LeckerBox.com übernimmt keine Verantwortung für fehlende, verspätete oder an falscher Stelle abgegebene Teilnahmen.
  • Die Teilnahme wird nur dann berücksichtigt, wenn der Kommentar von einem angemeldeten Benutzer oder unter einer gültigen Email-Adresse abgegeben wurde.
  • Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen.
  • Der/Die Gewinner/in wird per Zufallsprinzip bestimmt und innerhalb von zehn Tagen unter angegebener Email-Adresse benachrichtigt. Der Namen des/der Gewinner/in wird nach Auslosung ebenfalls unter LeckerBox.com veröffentlicht.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Ich wünsche Euch viel, viel Glück bei der Verlosung!

Danke an foodloose die mir das Nussriegel-Paket für die Verlosung kostenfrei zur Verfügung gestellt haben.

Eure LeckerMone 🙂

9 Gedanken zu „Picknick-Planung, was benötigt man alles…und gewinne ein Nussriegel-Paket von „foodloose“ als Picknick-Snack!

  1. Avatar

    Unsere Picknicks sind meistens unglaublich spontan irgendwo in freier Natur, am liebsten umgeben von tausend Gipfeln. Viel Ballast ist bei so einer Bergtour hinderlich, die Nussriegel kommen da wie gerufen! Dazu klares Wasser vom Bergbach- perfekt!

  2. Avatar

    Ich könnte die Riegel super gebrauchen, da ich an meinem Geburtstag ein großes Picknick mit Freunden veranstalten möchte

  3. Avatar

    Wir machen jeden Sommer Picknicks, wenn wir an den See fahren oder ins Freibad gehen. An die Schönsten erinnere ich mich aber noch aus meiner Kindheit mit meinen Eltern und Geschwistern, wenn wir nach dem Baden alle hungrig waren und meine Mama dann die Kekse, den selbstgemachten Kuchen und die geschmierten Brote ausgepackt hat. *Himmlisch*

  4. Avatar

    Wir verbringen unsere Wochenenden oft beim Geocachen (GPS-Schatzsuche) im Wald. Da suchen wir uns immer eine hübsche Stelle um das mitgebrachte Bento zu picknicken. 🙂 Und wenn mehr Leute dabei sind und jeder einen Teil beisteuert und ich nicht wieder Decke und Servietten vergesse sieht das dann sogar wie ein sehr klischeehaftes Wald-Picknick aus. Dafür wären solch schöne Nussriegel natürlich praktisch. Aber ehrlich gesagt brauche ich sie momentan dringender für unsere Outdoor-Essen-Versuche. Im Lagerfeuer und mit dem DutchOven. Dann haben wir nämlich wenigstens Riegel zu essen, wenn das Zubereitete wieder ein Brikett wird.

  5. Avatar

    Hallo!
    Ich habe in meinem ganzen Lebennoch nie ein Picknick gemacht, aber mein Kind möchte ständig eins machen. Also werden wir das wohl irgendwann mal tun! 😉 Da wären diese Riegel ein toller Nachtisch!
    lg
    Petzi

  6. Avatar

    ich altes verpackungsopfer bin großer fan der foodloose riegel. aber nicht nur die verpackung ist wunderhübsch, sondern die riegel sind super lecker und helfen bei jeder heißhungerattacke.
    es soll ja menschen geben, die, wenn sie hungrig sind, nicht mehr wissen, was sie tun … gerade bei radtouren, wenn weit und breit keine tanke und kein kiosk zu sehen sind, könnte so ein riegel lebensrettend sein … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklaerst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name, Emailadresse und Website) durch diese Website einverstanden.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.