08 Dez

Eine Süßkartoffel auf Reisen, mit Ziel: Süßkartoffelsuppe mit Orangen & Ingwer…

Eine Süßkartoffel machte sich auf die Reise, und begann diese in Spanien. Die erste größere Pause machte sie dann in einem Gemüselager in Deutschland, dort gesellte sie sich zu einigen anderen Süßkartoffeln. In diesem Gemüselager tummelten sich aber nicht nur Süßkartoffeln! Und so lernte Sie noch ein paar nette Kürbisse, Orangen und Clementinen kennen. Bis sie eines Tages weiter ging, die Reise. Sie wurde ganz allein, ohne andere Süßkartoffeln, in eine grüne Kiste gepackt und auch hier machten sich noch ein paar andere Kameraden mit auf den Weg. Ein Kürbis kam mit, ein paar Clementinen, Orangen, Möhren und frisches lecker duftendes Brot hüpfte zudem noch in die Kiste.

„Wo mag die Reise nur hin gehen?“, fragte sich die Süßkartoffel. So dreckig und schlecht gewaschen konnte sie doch nicht verschickt werden, man müsste sie doch erst mal hübsch machen. Aber dafür war es wohl zu spät, die Kiste wurde in einen Lieferwagen gepackt und dort blieb Sie gemeinsam mit vielen anderen Kisten über Nacht stehen. Es war dunkel, es war eng und auch irgendwie unheimlich fand die Süßkartoffel. Aber dann ging es auf einmal los, die Nacht war kurz und ein fröhlich pfeifender Mensch stieg am frühen Morgen in den Lieferwagen. Der Motor wurde gestartet und die Reise ging los, aber wohin bloß?

wpid-Suesskartoffelsuppe_2-2014-12-8-07-00.jpg

Die Fahrtstrecken waren kurz, der Lieferwagen hielt sehr häufig an und die Kisten wurden immer weniger. „Wo wurden sie bloß hin geliefert, die Kisten, und wo lande ich denn wohl?“, fragte sich die dreckige, dicke, runde Süßkartoffel. Dann war es auf einmal so weit, die Kiste mit der Süßkartoffel wurde genommen und von dem gut gelaunten Menschen zu einer Haustüre getragen. „Klingeling“, die Haustüre öffnete sich und holprig ging es gefühlte 1000 Treppenstufen hinauf. Der nette Mann übergab die Kiste einer netten Dame, diese trug die Kiste hinauf in eine warme Wohnung. „Gemütlich warm ist es hier“, dachte sich die Süßkartoffel. „Aber was ist das?“, huch, die Süßkartoffel schreckte hoch, da schnuffte etwas schwarzes felliges an der Kiste. „Gut, dass der Kürbis neben mir liegt, so falle ich nicht so auf“ dachte sich die Süßkartoffel.

Ein paar Minuten blieb die Süßkartoffeln in der grünen Kiste auf dem Boden der Wohnung stehen, das fellige schwarze Etwas blieb eng und schnuffend neben der Kiste liegen. Nach einer Weile wurde die Kiste von der Dame hochgehoben und ein paar Meter in eine helle Küche getragen. Dort wurde die Kiste jetzt ausgepackt und auch die Süßkartoffel wurde aus der Kiste genommen und in einer Holzschale abgelegt. Die Süßkartoffel gesellte sich neben ein Stück Ingwer und eine Knoblauchknolle in die Holzschale. „Gemütlich und warm ist es hier“ dachte sich die Süßkartoffel, „hier kann ich es erst mal aushalten“….

wpid-Suesskartoffelsuppe_1-2014-12-8-07-00.jpg

Einige Tage verbrachte die Süßkartoffel in dieser Holzschale. Manchmal war ein reges Treiben in der Küche, so kam mal ein Kürbis zu Besuch in der Holzschale vorbei, ging aber auch recht schnell wieder. Dann gab es Tage, da war es recht Still in der Küche, nur das fellige schwarze Wesen huschte manchmal durch den Raum. Die Süßkartoffel hatte sich bereits mit dem Ingwer angefreundet und entdeckt, dass hinter Ihr in der Keramikschale noch ein paar Schalotten wohnten. Die Orangen am anderen Ende der Küche in einer großen Glasschale fingen hin und wieder an zu singen…und dann entstand auf einmal ein richtiges Küchenkonzert: Die Süßkartoffel begann, auf einmal meldeten sich die Möhren aus dem Gemüsefach des Kühlschrankes und stimmten Ihr Ständchen ein, der Ingwer und die Schalotten legten los mit Ihrem Gesang und hinzu kamen zuletzt die Orangen…und es entstand eine phantastische „Süßkartoffelsuppe mit Orangen & Ingwer und Möhren als Nebendarsteller“…

wpid-Suesskartoffelsuppe_3-2014-12-8-07-00.jpg

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 550 g Süßkartoffel (ungeschält)
  • 160 g Möhren
  • 2 Schalotten
  • 1 cm großes Stück Ingwer
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Kurkuma
  • Saft einer Orange
  • Salz & Pfeffer
  • ggf. noch etwas Wasser

Die Süßkartoffel schälen, waschen und grob würfeln. Die Möhren ebenfalls schälen, waschen und grob würfeln. Schalotten schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Ingwer schälen und ganz klein schneiden. 2 EL Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebeln darin andünsten, den Ingwer, die Süßkartoffeln und die Möhren hinzugeben und kurz mit dünsten, jedoch nicht braun werden lassen. Mit 600 ml Gemüsebrühe aufschütten und 1 TL Kurkuma hinzugeben und umrühren. Den Deckel auf den Topf geben, sobald die Suppe kocht die Hitze reduzieren und ca. 30-45 Minuten auf schwacher Hitze köcheln lassen. Mit einem Pürierstab zu einer sämigen Suppe verarbeiten und mit dem Saft einer Orange und Salz & Pfeffer abschmecken. Noch mal kurz aufkochen lassen und direkt Servieren. Wenn Euch die Suppe zu Dickflüssig ist, gebt noch etwas Wasser hinzu.

Oder aber, am nächsten Morgen nochmal erhitzen und in eine vorbereitete Thermo-Dose geben und mit zur Arbeit nehmen. Euer Mittagessen gerettet…

wpid-Suesskartoffelsuppe_4-2014-12-8-07-00.jpg

Probiert es aus, ich hätte mich in die Suppe rein legen können so lecker, erfrischen und zudem sättigend ist diese Suppe!

Habt einen guten Wochenstart und lasst Euch nicht in Weihnachtsstress bringen…

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

Süßkartoffelsuppe mit Orangen & Ingwer
Reicht für 3
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
10 min
Kochzeit
45 min
Gesamtzeit
50 min
Vorbereitungszeit
10 min
Kochzeit
45 min
Gesamtzeit
50 min
Zutaten
  1. - 550 g Süßkartoffel (ungeschält)
  2. - 160 g Möhren
  3. - 2 Schalotten
  4. - 1 cm großes Stück Ingwer
  5. - 2 EL Olivenöl
  6. - 600 ml Gemüsebrühe
  7. - 1 TL Kurkuma
  8. - Saft einer Orange
  9. - Salz & Pfeffer
  10. - ggf. noch etwas Wasser
Anleitung
  1. Die Süßkartoffel schälen, waschen und grob würfeln. Die Möhren ebenfalls schälen, waschen und grob würfeln. Schalotten schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Ingwer schälen und ganz klein schneiden. 2 EL Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebeln darin andünsten, den Ingwer, die Süßkartoffeln und die Möhren hinzugeben und kurz mit dünsten, jedoch nicht braun werden lassen. Mit 600 ml Gemüsebrühe aufschütten und 1 TL Kurkuma hinzugeben und umrühren. Den Deckel auf den Topf geben, sobald die Suppe kocht die Hitze reduzieren und ca. 30-45 Minuten auf schwacher Hitze köcheln lassen. Mit einem Pürierstab zu einer sämigen Suppe verarbeiten und mit dem Saft einer Orange und Salz & Pfeffer abschmecken. Noch mal kurz aufkochen lassen und direkt Servieren. Wenn Euch die Suppe zu Dickflüssig ist, gebt noch etwas Wasser hinzu.
Notizen
  1. Oder aber, am nächsten Morgen nochmal erhitzen und in eine vorbereitete Thermo-Dose geben und mit zur Arbeit nehmen. Euer Mittagessen gerettet…
LeckerBox.com https://www.leckerbox.com/

6 Gedanken zu „Eine Süßkartoffel auf Reisen, mit Ziel: Süßkartoffelsuppe mit Orangen & Ingwer…

  1. So oder so ähnlich hatte ich heute auch vor, meine Süßkartoffeln zu verbrauchen. Orange passt so wunderbar dazu 🙂 Und das Mittagessen meiner besseren Hälfte könnte auch einen Vitaminschub gebrauchen!

    Liebe Grüße
    Nadjs

  2. Schöne Geschichte, man fühlt richtig mit ihr mit 😉
    War die Suppe mittags immer noch heiß? Ich bin nämlich am überlegen, ob ich mir auch so eine Thermobox zulege. Da würde mich Deine Meinung echt interessieren.
    Liebe Grüße Danii

    • LeckerMone

      Also sie hält ca. 4-5 Stunden warm, Voraussetzung du füllst sie Morgens ca. 10 Minuten vorher mit kochendem Wasser. „Heiß“ ist die Suppe dann aber nicht mehr, sie ist warm.

  3. Liebe Mone,

    das war wirklich nett zu lesen, ich schmunzel immer noch. Und ich bin dankbar für Deine Druck-Option – früher hab ich mir die Rezepte „mühsam“ rauskopieren müssen, jetzt geht das zackzack und die Suppe wird am Wochenende nachgekocht.

    Danke. Liebe Grüße
    DatNicole

    • LeckerMone

      Freut mich das es Dir gefallen hat liebe Nicole. Und es freut mich ebenfalls sehr das du über die „Druck-Funktion“ dankbar bist. Bin gespannt wir Dir das Süppchen schmeckt.
      Liebe Grüße,
      Mone 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Die Checkbox zur Zustimmung der Datenschutzbestimmung (DSGVO) ist zwingend erforderlich.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklaerst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name, Emailadresse und Website) durch diese Website einverstanden.