20 Jan

30-MinutenBox #2: Risoni-Salat mit Zucchini, Paprika und Tomaten…

KüchenAtlas-Blogparade: LunchRisoni, Orzo, Kritharaki, Manestra oder Risi – ganz viele Namen für ein und die gleiche Zutat! Gemeint sind kleine Nudeln in Getreide- bzw. Reisform. Sie finden sowohl in der Griechischen als auch in der Italienischen Küche Anwendung. Häufig findet man sie als Suppenbeilage oder aber eben im Salat.

Letzteren habe ich Euch heute mitgebracht, einen Salat mit Risoni. Fix am Abend zubereitet, benötigt man keine 30 Minuten bis er fertig ist und am nächsten Morgen nur noch in die LunchBox gepackt werden muss.

Diesen reiche ich zudem bei der Blogparade Lunch vom Küchenatlas ein und bin gespannt welche Ideen für eine gesunde Mittagspause dort noch vorgestellt werden.

wpid-Risonisalat_1-2015-01-20-07-00.jpg

Zutaten für 3-4 Portionen:

  • 150 g Risoni
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 gelbe (Spitz-) Paprika
  • ca. 10-15 Cocktailtomaten
  • frisch geriebene Parmesanspäne (Menge nach belieben)
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 1 EL fruchtiger Essig (Weißweinessig, Feigenessig, Himbeeressig)
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • getrockneter Oregano

Die Risoni nach Packungsanweisung im kochenden Salzwasser ca. 10 Minuten gar kochen. In der Zwischenzeit die Zucchini und die Paprika waschen und würfeln. Tomaten waschen und halbieren. Aus dem Olivenöl, Essig und Salz und Pfeffer ein Dressing aufschlagen. Die Risoni in einem Sieb abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken.

Gemüse mit den Risoni mischen, Dressing hinzugeben und gut vermengen. Die Parmesanspäne unterheben, mit Oregano und ggf. erneut mit Salz & Pfeffer abschmecken. In einer Schüssel in den Kühlschrank stellen und über Nacht gut durchziehen lassen.

Am nächsten Morgen nochmals umrühren und in die LunchBox füllen!

wpid-Risonisalat_2-2015-01-20-07-00.jpg

Für mich ist das auch ein „Notfallsalat“, wenn mal wieder keine große Lust zum Kochen besteht oder nicht mehr viel im Kühlschrank vorhanden ist. Man kann den Salat nach blieben umwandeln und ergänzen. Hierzu schmecken auch grüne Oliven ganz toll und anstatt dem Parmesan kann man auch Schafskäse verwenden.

Und was befindet sich heute in Eurer LunchBox? Und denkt dran, immer genügend Wasser trinken, vor dem Essen, dann ist der Hunger nicht ganz so groß!

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

Risoni-Salat mit Zucchini, Paprika und Tomaten...
Portionen 3
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
10 min
Kochzeit
10 min
Gesamtzeit
30 min
Vorbereitungszeit
10 min
Kochzeit
10 min
Gesamtzeit
30 min
Zutaten
  1. - 150 g Risoni
  2. - 1 kleine Zucchini
  3. - 1 gelbe (Spitz-) Paprika
  4. - ca. 10-15 Cocktailtomaten
  5. - frisch geriebene Parmesanspäne (Menge nach belieben)
  6. - 3-4 EL Olivenöl
  7. - 1 EL fruchtiger Essig (Weißweinessig, Feigenessig, Himbeeressig)
  8. - Salz & Pfeffer aus der Mühle
  9. - getrockneter Oregano
Anleitung
  1. Die Risoni nach Packungsanweisung im kochenden Salzwasser ca. 10 Minuten gar kochen. In der Zwischenzeit die Zucchini und die Paprika waschen und würfeln. Tomaten waschen und halbieren. Aus dem Olivenöl, Essig und Salz und Pfeffer ein Dressing aufschlagen. Die Risoni in einem Sieb abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken.
  2. Gemüse mit den Risoni mischen, Dressing hinzugeben und gut vermengen. Die Parmesanspäne unterheben, mit Oregano und ggf. erneut mit Salz & Pfeffer abschmecken. In einer Schüssel in den Kühlschrank stellen und über Nacht gut durchziehen lassen.
  3. Am nächsten Morgen nochmals umrühren und in die LunchBox füllen!
Notizen
  1. Der Salat kann belieben ergänzt werden, auch grüne Oliven schmecken sehr gut darin, sowie Schafskäse anstatt Parmesan.
LeckerBox.com https://www.leckerbox.com/

4 Gedanken zu „30-MinutenBox #2: Risoni-Salat mit Zucchini, Paprika und Tomaten…

  1. Guten Morgen Mone,

    Du hast wirklich jeden Tag so eine tolle Box mit, oder? Ich bin echt neidisch. Wobei ich ja für meine Tochter auch morgens schöne Brotboxen mache. Ich hab einen gekauften Eiersalat und zwei Stullen dabei, sieht eher lieblos in der PlastikBox aus. Es wird mich satt machen 😉

    Aber ich werde mir so langsam wirklich mal eine schöne LunchBox bestellen (bisher scheute ich mir wegen des Preises) und mir dann auch so etwas zaubern. Schnell geht es ja und mittags freut man sich im Büro.

    Vorsatz 2015!

    Danke. Liebe Grüße
    datNicole aus Köln

    • LeckerMone

      Liebe Nicole,
      ja ich habe jeden Tag eine lecker gefüllte LunchBox mit. Geht aber auch nicht mehr anders, ich würde echt was vermissen wenn sie fehlt. Außerdem bin ich mittlerweile so wählerisch geworden was das Essen anbelangt, gekauftes würde mir wahrscheinlich nicht mehr wirklich schmecken.
      Guter Vorsatz! Du solltest es umsetzen, bin gespannt.
      Liebe Grüße
      Mone 🙂

  2. Hmmm… super, liebe Simone! Das sieht ja klasse aus, ich habe auch neulich Orzo für mich entdeckt und zwar in einer zitronigen Nudelsuppe! Als Salat in allen Variationen ist das sicher auch ein Teufelszeug (im positivsten Sinne) 😀

    Tu mir doch einen Gefallen und poste Deinen Beitrag noch unter die Blogparade als Kommentar. Bisher ist nur der Pingback bei mir eingegangen und es wäre schade, wenn den anderen der Link zu diesem tollen Rezept verborgen bleibt 🙂

    Liebe Grüße, schön dass Du (wenn ich das richtig sehe zum ersten Mal?) dabei bist!
    Sarah von KüchenAtlas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Die Checkbox zur Zustimmung der Datenschutzbestimmung (DSGVO) ist zwingend erforderlich.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklaerst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name, Emailadresse und Website) durch diese Website einverstanden.