28 Okt

LeckerBox #129: Grünkohl-Qunioa-Salat *vegan *glutenfrei

Da hat uns der Herbst/Winter doch schneller erwischt wie gedacht, vorletzte Woche noch Temperaturen wie im Spätsommer, vergangene Woche auf einmal richtig, richtig Herbst.
Was passt da besser als ein leckerer Grünkohl-Salat oder wie die Amerikaner sagen würden Kale-Salad. Bereits vor ein paar Jahren bin ich auf den Geschmack von Grünkohl in Form von Salat gekommen, denn der klassische Grünkohl wie man ihn zu Eintopf gekocht kennt, ist nicht so wirklich mein Fall.

Als ich dann Anfang des Monats mit Samira zusammen saß und wir überlegt haben, was wir im Dezember mit den Kids beim LunchBox-Kurs machen, stand eines für uns schon fest, nämlich Grünkohlchips. Im LunchBox-Kurs letztes Jahr im Winter sind die Kids total auf die Chips abgefahren, so das es nach einer Wiederholung schreit. Da wir mal ein neues Salat-Rezept für den Kurs benötigten, kam uns die Idee des Grünkohl-Salat. Schnell ein paar Zutaten in den Raum geworfen und schon stand das Grundrezept, welches ich letzte Woche Sonntag zubereitet und fotografiert habe. Da es so lecker ist und die Grünkohlsaison angelaufen ist, bekommt Ihr es bereits jetzt von mir.

Klassische Herbstzutaten wie Grünkohl, Granatapfelkerne und Äpfel gespickt mit Quinoa als Kohlehydrat-Lieferant. Die Kiwibeeren sind optional, machen sich aber wirklich gut als Deko oben drauf.

Gruenkohl_Quinoa_Salat_1-2018-10-28-10-45.jpg

Rezept für 2 Portionen Salat zum satt werden:

  • 100 Quinoa (bunt)
  • 2 1/2 fache Menge Wasser zum kochen des Quinoa
  • 1 großer (roter) Apfel
  • 300 g Grünkohl am Strunk
  • Granatapfel
  • 1 EL grober, leicht süßer Senf
  • 2 EL Apfelessig oder Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 1-2 TL Ahornsirup
  • Salz
  • Pfeffer
  • ggf. etwas Wasser fürs Dressing

Das Quinoa gut waschen und mit der 2 1/2 fachen Menge Wasser zum kochen bringen, die Platte runter stellen und nach Packungsanweisung leise köcheln lassen bis das Wasser vom Quinoa aufgesogen ist.
In der Zwischenzeit den Grünkohl vom Strunk abzupfen und in warmen Wasser gut waschen. Anschließend gut abtropfen und ggf. mit einem Küchentuch abtrocknen. Mit einem großen scharfen Messer den Grünkohl Portionsweise in schmale Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Etwas Salz hinzu geben und mit den Händen ca. 2-3 Minuten gut durchkneten und massieren, so dass das Salz gut einziehen kann und der Grünkohl schön weich wird. Nun noch ca. 15-20 Minuten ziehen lassen.

Den Apfel waschen, vierteln und klein schneiden, den Granatapfel entkernen.
Für das Dressing den Senf, Essig oder Zitronensaft mit Olivenöl und Ahornsiurp aufschlagen, Salz und Pfeffer hinzugeben und abschmecken. Jetzt könnt Ihr ggf. noch etwas Wasser zum Dressing hinzugeben, wenn es Euch zu dickflüssig erscheint.

Der Grünkohl sollte jetzt Flüssigkeit gezogen haben, diesen Portionssweise mit den Händen ausdrücken und in eine Schüssel geben, das Quinoa und die Äpfel hinzugeben und vermischen. Nun das Dressing darauf verteilen und unterrühren. Die Granatapfelkerne könnt Ihr nun entweder je nach Geschmack und Mengenwunsch unter den Salat heben, oder Ihr streut sie oben drüber.

Der Salat schmeckt am besten wenn er ca. 1-2 Stunden durchgezogen ist. Ihr könnt Ihn auch gut über Nach ziehen lassen, bzw. Eure LunchBox einfach am Vorabend schon fertig machen und dann am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen.

Gruenkohl_Quinoa_Salat_2-2018-10-28-10-45.jpg

Wenn Ihr Geschmack gefunden habt am Grünkohl-Salat, dann findet ihr hier noch mehr Rezepte zu Grünkohlsalat:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche Euch noch einen schönen gemütlichen Sonntag.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,
Eure LeckerMone 🙂

Grünkohl-Qunioa-Salat mit Äpfeln
Reicht für 2
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
20 min
Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
40 min
Vorbereitungszeit
20 min
Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
40 min
Zutaten
  1. - 100 Quinoa (bunt)
  2. - 2 1/2 fache Menge Wasser zum kochen des Quinoa
  3. - 1 großer (roter) Apfel
  4. - 300 g Grünkohl am Strunk
  5. - Granatapfel
  6. - 1 EL grober, leicht süßer Senf
  7. - 2 EL Apfelessig oder Zitronensaft
  8. - 2 EL Olivenöl
  9. - 1-2 TL Ahornsirup
  10. - Salz
  11. - Pfeffer
  12. - ggf. etwas Wasser fürs Dressing
Anleitung
  1. Das Quinoa gut waschen und mit der 2 1/2 fachen Menge Wasser zum kochen bringen, die Platte runter stellen und nach Packungsanweisung leise köcheln lassen bis das Wasser vom Quinoa aufgesogen ist.
  2. In der Zwischenzeit den Grünkohl vom Strunk abzupfen und in warmen Wasser gut waschen. Anschließend gut abtropfen und ggf. mit einem Küchentuch abtrocknen. Mit einem großen scharfen Messer den Grünkohl Portionsweise in schmale Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Etwas Salz hinzu geben und mit den Händen ca. 2-3 Minuten gut durchkneten und massieren, so dass das Salz gut einziehen kann und der Grünkohl schön weich wird. Nun noch ca. 15-20 Minuten ziehen lassen.
  3. Den Apfel waschen, vierteln und klein schneiden, den Granatapfel entkernen.
  4. Für das Dressing den Senf, Essig oder Zitronensaft mit Olivenöl und Ahornsiurp aufschlagen, Salz und Pfeffer hinzugeben und abschmecken. Jetzt könnt Ihr ggf. noch etwas Wasser zum Dressing hinzugeben, wenn es Euch zu dickflüssig erscheint.
  5. Der Grünkohl sollte jetzt Flüssigkeit gezogen haben, diesen Portionssweise mit den Händen ausdrücken und in eine Schüssel geben, das Quinoa und die Äpfel hinzugeben und vermischen. Nun das Dressing darauf verteilen und unterrühren. Die Granatapfelkerne könnt Ihr nun entweder je nach Geschmack und Mengenwunsch unter den Salat heben, oder Ihr streut sie oben drüber.
Notizen
  1. Der Salat schmeckt am besten wenn er ca. 1-2 Stunden durchgezogen ist. Ihr könnt Ihn auch gut über Nach ziehen lassen, bzw. Eure LunchBox einfach am Vorabend schon fertig machen und dann am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen.
LeckerBox.com https://www.leckerbox.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Die Checkbox zur Zustimmung der Datenschutzbestimmung (DSGVO) ist zwingend erforderlich.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklaerst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name, Emailadresse und Website) durch diese Website einverstanden.