29 Mrz

Möhrenkuchen mit Zartbitterglasur und Möhrenchips *vegan *glutenfrei *fast zuckerfrei

Tadaaaaa….unglaublich aber wahr, ich habe gebloggt! Wie das passieren konnte? Ich weiß es tatsächlich auch nicht so wirklich ;-).

Aber mal zurück auf Anfang: Über die aktuelle Zeit muss ich mich glaube ich nicht groß auslassen, den Namen dieses Virus möchte ich gar nicht mehr in den Mund nehmen, denn es ist gerade wie es ist. Seit vergangener Woche Dienstag bin ich im Homeoffice, was bzgl. Kommunikation und Zusammenhalt im Zeitalter von Video-Telefonie sehr gut klappt. Am Anfang hatte ich etwas bedenken, denn ich bin ein Mensch dem persönlicher Austausch und Kontakt sehr wichtig ist, aber es funktioniert wirklich gut.

Was mir sehr gut tut, wie ich festgestellt habe, ist die Fahrtzeit zur Arbeit die wegfällt. Auch wenn ich keine sehr lange Wegstrecke habe, es entschleunigt mich ungemein das ich mich nach dem Frühstück einfach an den Schreibtisch setzen kann und Nachmittags nach dem Ausschalten des Rechners nicht mehr ins Auto setzen muss.

Es gibt da aber so eine Sache, die im Büro besser funktioniert, nämlich mein Essverhalten ;-). Denn es ist schon ganz schön verführerisch neben dem Schrank mit Nüssen und Zartbitterschoki zu sitzen, ich habe das Gefühl ich esse mehr. Dabei verbrauche ich weniger Energie, denn in der Firma laufe ich mehr durchs Gebäude als aktuell zu Hause, auch wenn ich versuche jeden Tag eine große Runde durch den Wald zu laufen.

Naja, jedenfalls ist das wohl ein Grund warum ich schon die ganze Woche einen Yiepper auf Möhrenkuchen habe, zumal ich das Gefühl habe, egal auf welchem Kanal, überall gibt es im Moment Möhrenkuchen. Da es auf meinem Blog tatsächlich keinen klassischen Möhrenkuchen gab bisher und schon gar keinen veganen, glutenfreien und größtenteils zuckerfreien…musste ich das mal ändern.

Moehrenkuchen_vagan_1-2020-03-29-18-15.jpg

Möhrenkuchen: Weiterlesen